Tandemfliegen.cc

Selbstkosten 

Nach langer Überlegung, ob ich das hier an dieser Stelle veröffentlichen soll, ist schließlich letztens die Entscheidung gefallen.

Ich wurde als Wucherer und Abkassierer bezeichnet, weil jemand die Preise für die Flüge viel zu hoch hielt.

Darum möchte ich hier aufzeigen, wieviel eine Flugstunde wirklich kostet, und welche kosten hinter dem Angebot stecken.

Fixkosten: 

Gerätekosten:

  1   Fluggerät      14350,-- €
  1   Raketenrettungsschirm        3000,-- €
  1   Gleitschirm        4000,-- €
       
  2   Funkhelme           800,-- €
  1   Funk u. Interkommunikationssystem         1200,-- € 
  1   Aufpreis für Bigwheels und Zusatztank           600,-- €
  1   Bordinstrumente (Drehzahl, Abgastemp. Tank)         1000,-- €   
        
    Gesamtkosten der Ausrüstung       24950,-- €

 

Unser Einschätzung zu Folge, könnte die Nutzungsdauer für den Einsatz als kommerzielles Gerät 3 - 5 Jahre betragen. 

Als Fluggerät im Selbstkostenbetrieb wie wir es nutzen, planen wir eine Einstazdauer von 5 Jahren, um größtmögliche Sicherheit durch ein immer neues Gerät zu haben.

Wiederverkaufswert nach 5 Jahren dürfte maximal bei 7000 - 9000,-- € liegen. Die Kosten pro Jahr liegen also bei rund 3500 €.

 

Variable Kosten / Jahr

Kosten welche wir für den Flugbetrieb pro Jahr benötigen:

 

   Menge / Jahr    Art     Detail    Kosten / Jahr
       
   1    Versicherung    Haftpflicht       350,-- €
   1    Propeller    wegen Abnutzung       750,-- €
   1    div. Ersatzteile    Elektronik, Batterie   ~1000,-- €
   1    Kosten für Startplatz    Pacht, Gutscheine usw.     ~500,-- €
   1    Wartungskosten    Picklerl, Anmeldung, Check     ~500,-- €
       
       Gesamtkosten / Jahr       3100,-- €

 

In diesen Kosten sind Auto, Anhänger und einige andere Kosten noch nicht miteinkalkuliert. 

Kosten pro Jahr 3100,-- €

Kosten pro Flug

Als kosten pro Flug bleiben letztlich nur mehr die Spritkosten über.

Diese sind aber mit 30 Liter / Stundenflug sehr hoch. Wir brauchen zwar nur ~ 20 - 25 Liter Sprit pro Stunde, wenn allerdings eine Stunde gebucht wird, fliegen wird die Tanks leer, das sind dann eben rund 30 Liter.

Kosten:

   30 Liter    Benzin BP Ultimate    a' 1,50 €    45 €
   0,75 Liter    Vollsynthetisches 2 Takt Motoröl    a' 18,-- €    15 €
       
  Gesamtkosten / 1 Stunde Flug      60 €

 

Abrechnung

Die Erfahrung hat gezeigt, das im Schnitt der letzten 3 Jahre rund 30 Passagierflüge pro Jahr der Durchschnitt waren. 

Theoretisch sollte es aber möglich sein in einem guten Jahr bis zu 50 Flüge zu machen.

 

Unsere jährlichen Kosten von 6500,-- € 

  • geteilt durch 30 Flüge im Jahr ergibt alleine Kosten von !!! 216,60 € !!! pro Flug + 60 € Sprit ergibt das Gesamtkosten von 270 € pro Flug 

 

  • geteilt durch ein geschätzes Maximum von 50 Flüge pro Jahr ergibt das Kosten von 190 € pro Flug inkl. der 60 € Spritkosten

 

  • erst bei über 70 Flüge pro Jahr kommen wir auf 150 € Kosten pro Flug und wäre damit kostendeckend. 

 

 

Vielleicht noch zur Erklärung warum wir  150 € und nicht 180 € als kostendeckend kalkulieren.

Ganz einfach:

  • es gibt die Aktionsflüge, für welche wir nicht die volle Summe kassieren
  • Flüge welche über Onlineportale verkauft werden bringen natürlich auch nicht den vollen Verkaufspreis
  • Spritkostenflüge bringen nur die reinen Spritkosten
  • Sehr viel Vereine und Organisationen werden gesponsort, und auch das drückt die Einnahmen pro Flug

 

Effektiv kommen wir nicht einmal ganz 150 € pro Stunden - Flug. Daher die Rechnung. 

Fazit:

Die ganze oben angeführte Rechnung, soll weder zu Spenden aufrufen cheeky noch um Mitleid betteln. 

 

Ich habe diese Rechnung angeführt um aufzuzeigen, das selbst wenn man einiges Einsparen würde, und ein Jahr auf richtig viele Flüge kommen könnte, und damit das Maximum herausholt. Es gerade mal rund um Kostendeckend geht. 

Auch wenn durch ein besonders gutes Jahr einmal etwas übrig bleiben sollte, (noch nie passiert) werden es bestimmt keine großen Summen sein, und sich im Laufe der Jahre ausgleichen. 

Effektiv hat mir diese Rechnung auch selbst wieder aufgezeigt das es realistische Preis und auf keine Fall Wucherpreise sind.

Nachwort 

Meine persönliche Sicht auf die obig berechneten Zahlen ist eine vollkommen andere: 

Ich freue mich dieses schöne Hobby ausüben zu können, und auch diese Freude und das Erlebnis an meine Passagiere weitergeben zu können. Beim Finanziellen ist es dabei Nebensache ob Gewinn oder Verlust.

Wichtig ist es aber trotzdem um dieses Hobby noch lange ausüben zu können, und auch die Freude und das Erlebnis noch an viele Passagiere weiter vermitteln zu können.

In diesem Sinne freue ich mich auf Sie als Passagier.